Trotz Kritik: Piusbrüder planen neue Priesterweihen

+
Ein Priester der Puisbruderschaft in Zaitzkofen.

Zaitzkofen/Stuttgart - Die umstrittene Piusbruderschaft will auch in diesem Jahr trotz heftiger Kritik von der katholischen Amtskirche neue Priester weihen.

Am 26. Juni würden drei Anwärter im Priesterseminar in Zaitzkofen nahe Regensburg geweiht, sagte am Dienstag der Sprecher der Bruderschaft, Pater Andreas Steiner, in Stuttgart. Die Kandidaten seien im vergangenen Jahr zu Diakonen geweiht worden. Die ultrakonservativen Piusbrüder hatten bereits im Sommer 2009 gegen den Willen der deutschen Bischöfe Priester geweiht. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, sprach damals von einem “Affront gegen die Einheit der Kirche“.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser