Trunkenbold versetzt Helfer Kopfstoß

Amberg - Ein rabiater Trunkenbold hat einem Helfer in Amberg (Landkreis Unterallgäu) zum “Dank“ einen Kopfstoß verpasst.

Der 29-Jährige kam mit Verdacht auf eine gebrochene Nase ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann hatte am Sonntagmorgen den völlig hilflosen 30-Jährigen in der Innenstadt auf dem Pflaster gefunden. Er alarmierte kurzerhand den Rettungsdienst. Als dieser eintraf, rappelte sich der Betrunkene wieder auf und attackierte den hilfsbereiten 29-Jährigen. Wegen seiner Verletzungen musste der Mann, der an diesem Tag Geburtstag hatte, nun selbst im Rettungswagen Platz nehmen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser