Überfall bei Spielhalle: Erst gezockt, dann ausgeraubt

Nittenau - Wie gewonnen, so zerronnen: Ein 64-Jähriger ist nach dem Besuch einer Spielhalle in Nittenau (Landkreis Schwandorf) überfallen worden.

Es war kurz vor zwei am Donnerstagmorgen, als sich der 64-Jährige in sein Auto setzte und nach Hause fahren wollte. Plötzlich saß aber ein Unbekannter neben ihm und bedrohte den Mann mit einem Messer.

Mit einem dreistelligen Betrag als Beute flüchtete der Täter anschließend zu Fuß. Er war zuvor wohl auch in der Spielhalle, zusammen mit zwei anderen Männern. Nach Polizeiangaben standen sie bei dem Raub Schmiere.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser