Überfall auf dem Friedhof

Aschaffenburg - Auf dem Friedhof in Aschaffenburg soll ein 15-Jähriger zwei Rentnerinnen angegriffen zu haben. Wie eines der Opfer berichtete, hatte er sich dabei teils ausgezogen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es bei den beiden Überfällen nicht zu sexuellen Handlungen. Eine der Senorinnen hatte sich tatkräftig gewehrt, der anderen Frau kam ein Zeuge zu Hilfe.

Der 15-Jährige soll am Montag eine Rentnerin zu Boden geworfen haben, wobei er sich nach Angaben des Opfers bereits teils ausgezogen hatte. Ein Mann, der die Hilferufe des Opfers hörte, rannte sofort in Richtung des Geschehens und verfolgte den 15-Jährigen. Er übergab ihn schließlich der Polizei.

Bereits am Freitag soll der 15-Jährige eine andere Frau angegriffen und an den Schultern festgehalten haben. Die Seniorin packte den Täter allerdings kurzerhand am Ohr. Gleichzeitig näherte sich ein Friedhofsmitarbeiter. Der Jugendliche machte sich daraufhin schnell aus dem Staub. Der Jugendliche sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser