Überhitzter Akku

Neu-Ulm: Schwelbrand in Landratsamt

Neu-Ulm - Nach einem Schwelbrand hat die Feuerwehr am Dienstag das Landratsamt in Neu-Ulm vorübergehend räumen lassen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein überhitzter Akku des Notstromgerätes im Keller des Gebäudes den Schwelbrand ausgelöst. Rund 150 Menschen mussten das Gebäude für etwa eine Stunde verlassen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser