An der Autobahn aufgegriffen

Große Suchaktion in Übersee: 83-Jährige wieder wohlauf zu Hause

+
  • schließen

Übersee - Eine Frau aus Übersee wird seit Sonntag vermisst. Die Polizei sucht auch mit einem  Hubschrauber nach ihr.

Update, 9.02 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Wie bereits berichtet, wurde eine 83-jährige Frau aus Übersee am Sonntagabend, den 3. März, von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet.

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen im Raum Übersee mit Polizeikräften unter Einbindung des Polizeihubschraubers und Diensthunden sowie der Feuerwehr Übersee , Bergwacht und Wasserwacht konnte die Vermisste bis in die Morgenstunden nicht aufgefunden werden.

Ein Autofahrer aus Übersee, dem die Dame bekannt ist, meldete sich dann am Montag, den 4.März, gegen 06.45 Uhr bei der Polizei Grassau und gab an, dass er die Vermisste an der Autobahn zwischen Übersee und Grabenstätt aufgegriffen hat. Der Überseer brachte die Dame dann auch gleich nach Hause.

Die Vermisste ist soweit wohlauf, konnte aber aufgrund ihrer Demenzerkrankung bislang nicht angeben, wo sie sich während der Nacht aufgehalten hat. Die Polizei Grassau bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen an der Suche beteiligten Kräften.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Update, 8 Uhr: Fotos vom Einsatz

Am Sonntagabend begann für mehrere Feuerwehren, Bergwacht, BRK, Wasserwacht, DLRG und Polizei eine großangelegte Vermisstensuche im Bereich Übersee – Chiemsee. 

Die Suchaktion begann nördlich der Autobahn, bis hin zum Ufer des Chiemsees. Boote suchten auf dem Chiemsee. Ab Mitternacht wurde im Ortsgebiet von Übersee weitergesucht. Bislang ohne Ergebnis.

Große Suchaktion am Sonntag wegen vermisster Frau

FDL/Lamminger

Update, 4. März, 5.30 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Seit dem 3. März wird aus Übersee die 83-jährige Karin van Gorkom vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau.

Seit Sonntagnachmittag wird die 83-Jährige aus Übersee vermisst. Sie ist 160 Zentimeter groß, schlank und hat grau-blonde schulterlange Haare. Bekleidet ist sie mit einer schwarzen Hose und einem hellblauen Anorak. Sie führt eine auffällige schwarz-weiße Damenhandtasche mit. Zum letzten Mal ist sie gegen 17 Uhr in Übersee an der Seestraße gesehen worden. Die Frau ist leicht dement.

Wer Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Grassau unter der Telefonnummer 08641/95410 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd

Update, 22.50 Uhr - Auch Bahn nach Salzburg betroffen

Auch die Bahnstrecke zwischen Salzburg und München soll laut Informationen vor Ort von dem Einsatz betroffen sein. Es kann zu Verspätungen kommen. 

Erstmeldung

Derzeit läuft eine großangelegte Vermisstensuche im Bereich Übersee - Chiemsee. Ein Polizeihubschrauber ist auch im Einsatz. Nähere Informationen liegen noch nicht vor. 

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT