A8: Autofahrer übersieht Stauende

Übersee - Auf der A8 hat sich am frühen Samstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein Autofahrer übersah ein Stauende und war noch so schnell, dass er ein Auto auf ein anderes schob.

Auf der Autobahn A8 hat sich am frühen Samstagnachmittag kurz vor 14 Uhr ein Unfall ereignet. Auf Höhe Übersee übersah ein Autofahrer ein Stauende auf der A8. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in das letzte Fahrzeug des Staus. Allerdings war sein Auto noch so schnell, dass er dieses Auto noch in das davor stehende Heck eines Autos schob. Insgesamt wurden so drei Autos dermaßen beschädigt, dass alle abgeschleppt werden mussten.

Die Feuerwehr Übersee war mit 25 Mann am Einsatzort und reinigten die Fahrbahn. Verletzt wurde bei diesem Unfall glücklicherweise niemand. In kurzer Zeit nach dem Unfall entstand ein Stau auf fünf Kilometern Länge.

Autofahrer übersieht Stauende - Unfall auf A8

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser