Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Sicherheitsrelevanter Vorfall“

Bundespolizei räumte Terminal 1 am Flughafen München

Bundespolizei räumte Terminal 1 am Flughafen München

Irre Szenen auf der A8 bei Übersee

Deutscher und Österreicher duellieren sich auf Autobahn

Übersee/Siegsdorf - Spektakuläre Szenen haben sich am Freitag auf der A8 Richtung Salzburg zugetragen: Zwei Autofahrer lieferten sich ein irres Duell. Mit Konsequenzen...

Am Freitagnachmittag befuhr ein Pensionist aus dem Bundesland Salzburg mit seinem 7er BMW die A8 in Richtung Österreich. Vor ihm befand sich kurz vor der Anschlussstelle Übersee ein 33-jähriger Musiker aus Norddeutschland mit seiner S-Klasse auf der linken Fahrspur. Da der Österreicher überholen wollte, signalisierte er dem Mercedesfahrer dies mit der Lichthupe. Dieser sah sich dadurch genötigt und legte eine starke Bremsung hin, woraufhin der Österreicher um nicht aufzufahren auf die rechte Fahrspur wechseln musste. Wegen weiterer Fahrzeuge auf dieser Spur musste er nun vor dem Mercedes wieder nach links ziehen.

Anschließend soll der Österreicher sich mit einer Bremsung revanchiert haben. An der Fahrbahnverjüngung bei Siegsdorf trafen beide Fahrzeuge wieder aufeinander. Nun soll der Mercedes den BMW überholt haben und der Beifahrer des Mercedes aus dem Beifahrerfenster heraus auf den BMW eingeschlagen haben, wodurch dieser sichtbaren Schaden erlitt. Kurz darauf entschlossen sich alle Beteiligten zur gegenseitigen Anzeigenerstattung bei einer Autobahnstreife, die gerade einen Unfall im Gemeindegebiet Teisendorf aufnahm. Auf alle Beteiligten kommen nun Strafverfahren zu, welche in Anbetracht der Massivität der Vorwürfe mit dem Entzug der Fahrerlaubnis enden könnten. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Traunstein unter 08662/66820 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare