In der Munastraße

Umwelt-Unfall: 150 Liter Heizöl ausgelaufen

+

Traunreut - Am Freitagabend ereignete sich in der Munastraße ein Umweltunfall: Beim Umpumpen von Heizöl lief der Tank über. Große Mengen Öl bahnten sich den Weg ins Erdreich an.

Großalarm hieß es am Freitagabend, gegen 18.30 Uhr, für die Freiwilligen Feuerwehren aus Traunreut und Traunwalchen. 

Beim Umpumpen von Heizöl kam es bei einer, in der Munastraße ansässigen Firma, die mit Betriebsstoffen handelt, zu einem erneuten Umweltunfall. Beim Umpumpen von Heizöl von einem Lkw in einen Großraumtank kam es vermutlich aufgrund eines Bedienungsfehlers zum Überlaufen des dort befindlichen Großraumtanks. 

Bereits Anfang Mai diesen Jahres kam es zu einem ähnlichen Unfall in diesem Betrieb. Nach ersten Einschätzungen der Feuerwehr trat aber bei weiten weniger Heizöl aus, als beim ersten Mal. Es wird von einer Menge um die 150 Liter ausgegangen. 

Die Feuerwehr band das an der Oberfläche befindliche Öl ab. Der Bereich, in dem das Öl bereits ins Erdreich eingedrungen ist, wurde von der Feuerwehr abgedeckt, um durch das aufziehende Gewitter ein noch weiteres Eindringen in den Boden zu vermeiden. 

Ein Sachverständiger wurde zur Begutachtung und der weiteren Vorgehensweise hinzugezogen. Die Munastraße blieb während des Feuerwehreinsatzes für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt. 

Die Feuerwehren aus Traunreut und Traunwalchen waren mit 44 Mann und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei aus Traunreut hat die Ermittlungen zu dem Schadensfall aufgenommen.

Umweltunfall in der Munastraße

FDL/BeMi

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser