Die unbekannte Frauenleiche aus der Isar

+

Landshut - Bereits im Juni 2001 wurde der Torso einer bislang unbekannten Frau aus der Isar in Landshutgeborgen. Die Frau könnte bis zu einem Jahr im Fluss gelegen haben.

Die genauen Todesumstände der Frau konnten bislang nicht aufgeklärt werden. Die Liegezeit in der Isar könnte bis zu einem Jahr betragen haben.

Mit Hilfe modernster Technik wurde jetzt das Gesicht der Verstorbenen rekonstruiert. Demnach dürfte die Frau ca. 55 Jahre alt gewesen sein, stammt wahrscheinlich aus Kasachstan, nördliches Russland, Ukraine oder Weißrussland. Über die Haarfarbe bzw. Frisur konnte keine Aussage getroffen werden. Die Frau kam wahrscheinlich Anfang der 90-iger Jahre nach Süddeutschland, wo sie bis zu ihrem Tod lebte. Auffallend war der schlechte mundhygienische Zustand. Die Frau hatte zu Lebzeiten nur noch drei Zähne und trug möglicherweise eine Zahnprotese.

Die Kripo Landshut bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt die abgebildete Frau bzw. kann Angaben zu ihren Todesumständen machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter der Tel.: 0871-92520 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Bayerische Polizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser