Unbekannte lassen Rangierlok entgleisen

Würzburg - Eine Rangierlok ist im Würzburger Hauptbahnhof entgleist, nachdem Unbekannte die Weichen manipuliert und schwere Metallgegenstände auf die Gleise gelegt hatten.

Die Lok sei in der Nacht zum Sonntag mit etwa 20 Stundenkilometern glücklicherweise langsam gefahren, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Die Täter hätten auf einer Länge von 300 Metern von Hand bedienbare Weichen so umgestellt, dass die Räder der Lok ins Leere liefen und diese schließlich entgleiste. “Das Manipulieren von Weichen ist eine hochgefährliche Sache. Gerade wenn Gefahrgut transportiert wird, sind auch schwere Unglücksfälle vorstellbar“, sagte ein Sprecher. Der Lokführer erlitt einen leichten Schock, der Schaden beträgt mehr als 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser