Katze einfach schwerverletzt liegengelassen

  • schließen

Piding - Schrecklich: Am Dienstag wurde eine Katze angefahren und einfach schwerverletzt auf der Straße liegengelassen. Doch die Polizei braucht einen Schadenswert von 30 Euro, um tätig zu werden.

Für jeden Tierlieber eine erschreckende Vorstellung: Die geliebte Katze wird mitten auf der Straße angefahren und schwerverletzt liegengelassen. Viele gehen an dem verletzten Tier vorbei, obwohl es noch sichtbar lebt, keiner fühlt sich verpflichtet, zu helfen.

So geschehen am Dienstag, den 1. Juli vor dem Hagebaumarkt in Piding. Ein Autofahrer überfuhr eine Katze und fuhr einfach weiter - ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern. Erst als unsere Userin Doris zufällig vorbeikam, wurde dem armen Tier geholfen. Mitarbeiter des Hagebaumarktes verständigten die Polizei, die Katze wurde in die Tierklinik gebracht.

Auf Nachfrage von BGLand24 bestätigte die Polizei den Einsatz und erklärte, dass Kollegen zu dem Unfallort gefahren sind. Dort trafen sie allerdings keine verletzte Katze mehr an. Auch das Kennzeichen des Unfallfahrers konnte nicht mehr ermittelt werden. Weiter erklärte die Bad Reichenhaller Polizei, dass das Überfahren der Katze für sie kein strafrechtliches Delikt darstellt, da der Wert der Katze von ihnen nicht ermittelt werden konnte. Als Unfallflucht wird ein Ereignis erst eingestuft, wenn ein Schaden von mindestens 30 Euro entstanden ist. Käme allerdings der Besitzer zur Polizei und sagt, seine geliebte Katze ist zusammengefahren worden, würde die Polizei ermitteln. Ohne ein Kennzeichen des Unfallfahrers sei diese Ermittlung allerdings sehr schwierig und würde wohl zu keinem Ergebnis führen.

Wie uns unsere Userin Doris glücklicherweise mitteilen konnte, wusste eine ältere Dame, wem die Katze gehört. Der Besitzer konnte verständigt werden. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern des Hagebaumarktes und konnte berichten, dass die Katze durchkommen wird. Darüber sind sowohl der Besitzer als auch seine drei Kinder sehr glücklich.

mh/BGLand24

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser