Täter geht leer aus

Unbekannter bricht in Kirche ein und knackt Opferstöcke

Auf der Suche nach Geld hat ein Unbekannter zwei Opferstöcke im schwäbischen Landkreis Günzburg zerstört.

Ziemetshausen - Nach Angaben der Polizei vom Montag hebelte der Täter ein Fenster der Kirche Maria Vesperbild in Ziemetshausen auf und drang in die Sakristei ein. Er brach einen Opferstock in der Kirche und einen weiteren in der nahegelegenen Mariengrotte auf, ging dabei aber leer aus. Denn die Kästen, in denen Spenden aufbewahrt werden, werden jeden Abend geleert. Der Unbekannte erbeutete bei dem Raubzug in der Nacht von Donnerstag auf Freitag stattdessen mehrere sakrale Gegenstände, darunter Ölgefäße und Becher. Das Diebesgut tauchte am Samstag auf einem Autobahnparkplatz an der A7 wieder auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser