Vollsperre nach schweren Unfall auf der A9 Richtung Nürnberg

Lkw-Fahrer (38) bremst zu spät - Schwerverletzter mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Am Montagmittag, den 25. Januar, kam es zu einem schweren Auffahrunfall zweier Lastwagen auf der A9 bei Paunzhausen im Landkreis Freising. Dabei wurde ein Lkw-Fahrer in seinem Kraftfahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt ins Krankenhaus geflogen werden.

Die Meldung im Wortlaut:

Paunzhausen/A9 - Ein schwerer Auffahrunfall mit zwei Lastwagen forderte heute Mittag auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Allershausen und Pfaffenhofen Richtung Nürnberg einen Schwerverletzten. Wegen Verkehrsbehinderungen auf Höhe des Parkplatzes Eichfeld musste ein 38-jähriger Kipperzugfahrer aus der Ukraine sein Gespann fast bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte ein 39-jähriger Kraftfahrer aus dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab zu spät und fuhr mit seinem Ford Lieferwagen samt Anhänger auf den Sattelzug auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer eingeklemmt und konnte nach ca. 45 Minuten von der Feuerwehr befreit werden. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Klinikum geflogen. Der Ukrainer selbst blieb unverletzt. Zur Landung des Rettungshubschraubers, der Unfallaufnahme und Erstellung eines unfallanalytischen und technischen Gutachtens, das von der StA Landshut angeordnet wurde, mussten alle 3 Fahrspuren bis 13.15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über dem Parkplatz Eichfeld umgeleitet und ab 13.15 Uhr zusätzlich über die linke Fahrspur. Trotz dieser Maßnahme kam es zu einem Lkw-Rückstau bis max. 8 Kilometer.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 50.000 Euro. Wann alle Fahrspuren wieder frei sind, kann momentan noch nicht abgeschätzt werden. Neben einem Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren waren auch die Autobahnmeisterei München Nord, der Rettungsdienst einschließlich Hubschrauber, einem Gutachter sowie 4 Streifen der VPI Freising vor Ort.

Die Meldung der Verkehrspolizeiinspektion Freising

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare