Tragischer Unfall bei Reit im Winkl

Auto kracht frontal in Linienbus: ein Toter und fünf Verletzte 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tragischer Unfall auf der B305 bei Reit im Winkl. Ein Urlauber kam dabei ums Leben.
  • schließen
  • Katja Schlenker
    schließen

Reit im Winkl/Seegatterl - Ein tragischer Unfall hat sich gegen 16.15 Uhr auf der B305 ereignet. Ein Autofahrer krachte frontal in einen entgegenkommenden Linienbus. Eine Person starb, fünf weitere wurden zum Teil schwer verletzt. 

Update, Mittwoch 8.35 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstagnachmittag, kurz nach 16 Uhr, kam es im Gemeindebereich von Reit im Winkl, auf der B305 zwischen Reit im Winkl und Seegatterl, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter getötet, und fünf weitere Personen zum Teil schwer verletzt wurden. 

Ein 62-jähriger Urlaubsgast aus Zwickau war zusammen mit seiner Ehefrau mit dem Auto unterwegs von Seegatterl nach Reit im Winkl. Aus derzeit noch unbekannter Ursache kam der Mann auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Linienbus zusammen. Hierbei wurde der Autofahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Seine Ehefrau wurde schwer verletzt. Beide mussten durch die Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Auto befreit werden. 

Der Busfahrer versuchte noch nach rechts ins Bankett auszuweichen, und rammte hierbei einen Alleebaum. Der Busfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. Drei seiner Fahrgäste wurden ebenfalls leicht verletzt. Diese drei wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. 

Im Wagen des Zwickauer Ehepaares war noch ein Hund, der nach seiner Bergung in die Traunsteiner Tierklinik gebracht wurde. Auch er trug schwerste Verletzungen davon. Zur Ermittlung des genauen Unfallgeschehens wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter beauftragt. 

Die Bundesstraße war deshalb für mehrere Stunden gesperrt. Zur Bergung der Verletzten waren die Feuerwehren von Reit im Winkl, Marquartstein und Kössen eingesetzt. Weiters waren drei Notärzte fünf Rettungswägen und drei Helikopter zur Versorgung und zum Abtransport der Verletzten vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Tragischer Unfall auf der B305 bei Reit im Winkl

Update, 22.30 Uhr: B305 wieder frei

Nach dem schweren Unfall gegen 16.15 Uhr ist die B305 zwischen Reit im Winkl und Berchtesgaden nach stundenlanger Sperre seit 22.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Update, 20.20 Uhr: Autofahrer stirbt nach Unfall

Bei dem schweren Unfall am Dienstagnachmittag auf der B305 ist der Autofahrer ums Leben gekommen, dies bestätigte die Grassauer Polizei auf Nachfrage von chiemgau24.de. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen Urlauber aus Sachsen. Seine Ehefrau - Beifahrerin im VW Touran - wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und befindet sich im Krankenhaus.

Da der Mann aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem Linienbus zusammenstieß ist derzeit noch immer ein Gutachter vor Ort. Die Sperrung der B305 zwischen Reit im Winkl und Berchtesgaden dauert noch bis ca. 22 Uhr. Eventuell müssen, so unsere Informationen von vor Ort, noch einige Bäume vorsichtshalber gefällt werden. Sie wurden durch den Bus so stark beschädigt, dass sie im Falle eines Unwetters auf die Bundesstraße stürzen könnten.

Auch der Busfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ob und wieviele Fahrgäste im Bus verletzt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ist derzeit noch am Einsatzort.

Laut Informationen von vor Ort befand sich im Auto auch der Hund des Ehepaares. Er soll aufgrund seiner schweren Verletzungen eingeschläfert werden müssen.

Die Polizei hat eine ausführlichen Pressemitteilung angekündigt.

Update, 18.10 Uhr: Auto geriet auf Gegenfahrbahn

Die Bundesstraße 305 zwischen Reit im Winkl und Seegatterl bleibt noch für mindestens zwei Stunden gesperrt. Derzeit sind die Einsatzkräfte weiter vor Ort. Ein Experte ist bestellt, um die Unfallstelle zu begutachten.

Nach ersten Erkenntnissen ist ein Urlauberehepaar aus Sachsen aus bisher ungeklärter Ursache auf dem Weg in Richtung Reit im Winkl auf die Gegenfahrbahn abgekommen und dabei mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammengestoßen, wie die Polizeiinspektion Grassau auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilt.

Mehrere Schwerverletzte und ein leicht verletzter Fahrgast im Bus werden derzeit vor Ort von den Rettungskräften versorgt.

Erstmeldung

Dienstagnachmittag hat sich gegen 16.15 auf der Bundesstraße B305 zwischen Reit im Winkl und Seegatterl im Landkreis Traunstein ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Darüber informiert das Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Die Bundesstraße ist derzeit vollständig gesperrt. Nach derzeitigen Erkenntnissen stießen dort ein Pkw und ein Linienbus zusammen. Im Auto gibt es zwei Schwerverletzte.

Der Busfahrer und ein Fahrgast wurden mittelschwer beziehungsweise leicht verletzt.

Angaben zu den Personalien der Beteiligten und zum Unfallhergang sind derzeit noch nicht möglich. Es wird von der sachbearbeitenden Dienststelle nachberichtet.

Weitere Informationen und Bilder folgen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser