Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahranfänger (18) übersieht Auto

Unfall bei Vilsbiburg fordert acht Verletzte - darunter vier Kinder

Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
+
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023

Landkreis Landshut - Bei einem Unfall in Vilsbiburg am Sonntagabend (22. Januar) wurden acht Menschen verletzt.

Update, 21.30 Uhr - Pressebericht der Polizei Vilsbiburg

Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war am Sonntagabend gegen 17 Uhr an der Kreuzung Schwalbenfeldstraße / Fraunhoferstraße zugegen. Dort kollidierten zwei Fahrzeuge nach einem Vorfahrtsverstoß, ein Fahrzeug wurde durch den angrenzenden Zaun einer Firma geschleudert, ehe das Wrack auf dem Betriebsgelände zum Liegen kam.

Das Fahrzeug des Unfallverursachers blieb im Kreuzungsbereich liegen. Da bei dem Verkehrsunfall insgesamt acht Personen, darunter vier Kinder, verletzt wurden, waren sechs Rettungswagen aus Velden/Vils, Gangkofen, Neumarkt-Sankt-Veit, Vilsbiburg, Achdorf und Frontenhausen, ein Notarzt aus Erding und ein Einsatzleiter Rettungsdienst von Nöten, um die Patientenzahl vor Ort versorgen zu können und anschließend in Krankenhäuser einliefern zu können.

Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023

Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023
Unfall bei Vilsbiburg am 22. Januar 2023 © fib/DG

Die Feuerwehr Vilsbiburg sperrte die Unfallstelle für den Verkehr großräumig ab und leitete diesen um. Weiter wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und nach der Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Vilsbiburg die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, diese mussten abgeschleppt werden. 

Pressemitteilung Polizei Vilsbiburg

Erstmeldung, 19.Unfall bei Vilsbiburg fordert acht Verletzte

Am Sonntag, um 17.03 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Autofahrer die Schwalbenfeldstraße in Vilsbiburg. An der Einmündung zur Fraunhoferstraße übersah dieser an der dortigen abknickenden Vorfahrtsstraße die von rechts kommende 36-jährige Fahrzeugführerin.

Im Einmündungsbereich kam es daher zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls, wurde das Fahrzeug der 36-Jährigen gegen einen Zaun einer angrenzenden Firma geschleudert. Dieser durchbrach, ehe das Fahrzeug auf dem Firmengelände zum Stehen kam.

Durch diesen Verkehrsunfall wurden neben den beiden Fahrzeugführern zusätzlich sechs Insassen verletzt. Darunter befanden sich vier Kinder. Glücklicherweise erlitten alle Personen nur leichte Verletzungen, welche anschließend in ein Krankenhaus verbracht wurden.

fib/DG/bcs

Kommentare