Unfall durch Ölspur: Belohnung ausgesetzt

Markt Rettenbach/Kempten - Nach dem tödlichen Unfall eines Motorradfahrers auf einer Ölspur im Unterallgäu hat die Polizei eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Gesucht werden Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens oder zur Festnahme des Täters führen, teilte die Polizei in Kempten am Donnerstag mit. Ein bislang Unbekannter hatte am Sonntag zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren nach Ansicht der Ermittler absichtlich Öl auf der Straße verschüttet und Flaschen zertrümmert.

Ein 37-jähriger Biker war in einer Kurve auf die Ölspur geraten und in einen entgegenkommenden Wagen geschlittert. Er starb an der Unfallstelle. Die Ermittlungsgruppe “Ölfleck“ wurde inzwischen auf 20 Beamte aufgestockt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser