Unfall bei Erlstätt auf der St2095

Lenkrad verrissen: Transporter landet auf dem Dach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grabenstätt - Am Freitagabend kam es gegen 19.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2095 bei Erlstätt.

Update Samstag 7.17 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 24.02.2017, gegen 19:45 Uhr fuhr ein 20-jähriger Traunsteiner den sog. „Erlstätter Berg“ in Fahrtrichtung Seebruck. 

Im Kurvenbereich geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug und schob dieses gegen die Leitplanke. Anschließend riss der Fahrer das Lenkrad so stark nach rechts, dass er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen den angrenzenden Hang fuhr und sich überschlug. Schließlich kam das Fahrzeug auf dem Dach zum Liegen. 

Der Unfallverursacher kam leicht verletzt ins Klinikum Traunstein. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen in einem Gesamtwert von ca. 15000€.

Bilder vom Unfall bei Erlstätt auf der ST2095

Erstmeldung Freitag 21.20 Uhr:

Der Fahrer eines Transporters war auf der St2095 in Richtung Erlstätt unterwegs. Am Erlstätter Berg in einer Kurve kam er aus bislang noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen Audi. Danach raste er die Böschung hinauf und überschlug sich dabei. 

Nach ersten Informationen von vor Ort blieb der Audifahrer unverletzt, der Fahrer des Transporters sei nur leicht verletzt. Er sei vorsorglich in das Krankenhaus nach Traunstein verbracht wirden. Die Feuerwehr Erlstätt musste für gut eine Stunde die komplette Straße sperren und den Verkehr umleiten. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDL/AKI

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser