Ex-Innenminister Tandler bei Unfall verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Am Freitag hat sich auf der A94 bei Mühldorf ein schwerer Unfall ereignet. Jetzt kam heraus: Bei einem der Verletzten handelt es sich um einen Ex-Innenminister.

UPDATE Samstag, 12.45 Uhr

Am Freitag den 06.06.2014, gegen 18.50 Uhr, fuhren ein 77-Jähriger aus dem Landkreis Altötting und ein 40-Jähriger durchreisender Portugiese mit ihren Fahrzeugen auf der A94 in Richtung Passau. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf-Nord wollte der Portugiese den vor ihm fahrenden Pkw des 77-jährigen Mannes überholen.

Nach festgestellter Spurenlage kam der Altöttinger zu weit nach links auf den Fahrstreifen des Portugiesen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sichder Pkw des Portugiesen überschlug. DerPkw des Altöttingers kam nach rechts von der Fahrbahn ab und unter der Leitplanke zum Stillstand.

Die beiden Fahrzeuginsassen waren jeweils alleine im Fahrzeug und wurden bei dem Unfall leicht bis mittelschwer verletzt. Sie kamen mit dem Rettungswagen zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 60.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. An der Unfallstelle waren Kräfte der Hilfs- und Rettungsdienste, der Straßenmeisterei und der Feuerwehr Ampfing im Einsatz. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

UPDATE Samstag 11.10 Uhr

Gerold Tandler

Wie die tz am Samstagvormittag berichtet, handelt es sich beim Fahrer des Mercedes um Gerold Tandler. Tandler war zwischen 1978 und 1982 unter Ministerpräsident Franz Josef Strauß vier Jahre lang bayerischer Innenminister. Zuvor war Tandler, der heute einen Gasthof besitzt, von 1971 bis 1978 Generalsekretär der CSU.

Laut tz-Informationen wurde Tandler bei dem Unfall mittelschwer verletzt. "Es geht ihm gut", erklärte eine Mitarbeiterin gegenüber Merkur Online am Samstag.

UPDATE 20.50 Uhr

Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr ereignete sich auf der A94 in Fahrtrichtung Passau zwischen der Ausfahrt Ampfing und Mühldorf Nord ein Verkehrsunfall mit zwei Autos. Ein 77-jähriger Mercedesfahrer war auf der rechten Fahrspur unterwegs und wollte kurz vor der AS Mühldorf-Nord einen Überholvorgang starten. Dabei übersah er einen slowenischen Staatsbürger, der mit seiner VW Limousine bereits auf Höhe des Mercedesfahrers war. Der Unfallverursacher im Mercedes verriss daraufhin sein Lenkrad und steuerte sein Auto unter die Leitplanke. 

Der VW-Fahrer kam beim Zusammenstoß ins Schleudern und überschlug sich anschließend mehrmals, bevor er quer auf der rechten Fahrspur zum Stillstand kam. Beide Fahrzeuginsassen wurden mit leichten, bzw. mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die A94 war auf Höhe der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden nur einspurig befahrbar. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung war die Feuerwehr Ampfing vor Ort.

Erstmeldung

Auf der A94 hat sich kurz vor 19 Uhr ein Unfall ereignet. Der Unfall ereignete sich zwischen Ampfing und Mühldorf Nord. Laut Informationen vor Ort sollen bei dem Unfall zwei Personen verletzt worden sein. Aufgrund des schweren Unfalls muss in Richtung Passau mit Behinderungen gerechnet werden. Der rechte Fahrstreifen ist gesperrt. Bitte eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge bilden.

Schwerer Unfall auf der A94

redinn24/timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser