Horror-Crash im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Auto rast gegen Baum und fängt Feuer: Mann (27) schwerst verletzt

+

Bad Bayersoien - Es grenzt an ein Wunder, dass diesen Horror-Crash - Stand jetzt - überhaupt jemand überlebt hat. Dennoch waren die Folgen nach dem schlimmen Unfall am Mittwochabend im Landkreis Garmisch-Partenkirchen schwerwiegend.

UPDATE, 9.45 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Mittwoch, 4. September, kam gegen 18.45 Uhr ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Weilheim-Schongau auf der Bundesstraße 23 aus bisher unbekannten Gründen von der Straße ab. Der junge Mann fuhr mit seinem Pkw von der Echelsbacher Brücke Richtung Bad Bayersoien. Er kam auf Höhe Gschwendt nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum

Der Pkw fing daraufhin Feuer und Ersthelfer versuchten bis zum Eintreffen der Feuerwehren Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub das Feuer zu löschen. Er war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte von den eingesetzten Kräften befreit werden. Schwerverletzt wurde er mit dem Hubschrauber in das Unfallklinikum Murnau eingeliefert.


Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die Bundesstraße 23 musste gesperrt und das Fahrzeug abgeschleppt werden.

Pressemeldung Polizei Murnau

Die Erstmeldung:

Kurz vor 19 Uhr war am 4. September ein 27-jähriger Mann aus einem Nachbarlandkreis mit seinem Dacia auf der B23 bei Bad Bayersoien unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug prallte ungebremst gegen mehrere Bäume. Augenzeugen bestätigten vor Ort, dass das Fahrzeug auf der gerade verlaufenen Strecke plötzlich nach rechts von der Straße abgekommen war.

Der Dacia Duster wurde so schwer zwischen den Bäumen eingeklemmt, dass die Feuerwehren das Wrack mit Seilwinden hervorziehen mussten. Anders wäre die Insassenrettung nicht machbar gewesen. Der Fahrer wurde bei dem Crash schwer eingeklemmt. Die Rettungskräfte hatten alle Hände voll zu tun, um den Schwerstverletzten zu befreien. Anschließend wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

Schwerer Unfall auf B23 bei Bad Bayersoien

 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl

Rund 60 Einsatzkräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die B23 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für rund zwei Stunden total gesperrt. Die Polizei versucht nun zu ermitteln, wie es zu dem schrecklichen Unfall kommen konnte.

Dominik Bartl/mw

Kommentare