Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in München

Audi kollidiert mit Biker und kracht dann in Schaufenster: Zwei Verletzte

Ein Auto ist in München mit einem Motorrad kollidiert und dann in ein Schaufenster gekracht. Zwei Menschen wurden verletzt.
+
Ein Auto ist in München mit einem Motorrad kollidiert und dann in ein Schaufenster gekracht. Zwei Menschen wurden verletzt.

München - In der bayerischen Landeshauptstadt hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Auto ist mit einem Motorrad kollidiert und im Anschluss in ein Schaufenster gekracht.

Wie die Feuerwehr am Montagnachmittag mitteilte, war es auf der Tegernseer Landstraße gegen 13.56 Uhr zu dem folgenreichen Zwischenfall gekommen. Ein Audi-Fahrer hat demnach aus bislang noch ungeklärter Ursache im Kreuzungsbereich zur Sankt-Bonifatius-Straße ein Motorrad touchiert. Der Motorradfahrer sei schwer verletzt worden, teilte die Feuerwehr am Montag in München mit. Der Mann am Steuer des Wagens erlitt leichtere Verletzungen. Beide Männer kamen ins Krankenhaus.

Der Motorradfahrer sei durch die Kollision durch die Luft geflogen und auf der Fahrbahn liegen geblieben, so die Feuerwehr. Der Autofahrer sei zunächst weitergefahren, habe zwei geparkte Wagen beschädigt, bevor er im Schaufenster eines Geschäfts zum Stehen gekommen sei. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar. Nach der Räumung der Unfallstelle konnten die Feuerwehrkräfte das Schaufenster provisorisch verschließen. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

mh/Feuerwehr München

Kommentare