Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verursacher wird schwer verletzt

Raser kracht mit BMW mitten in München in Linienbus: Sieben Verletzte

Unfall zwischen Bus und BMW in München Freimann
+
Folgenschwerer Unfall in München-Freimann.

München - Ein junger BMW-Raser hat am späten Sonntagabend (6. Juni) im Stadtteil Freimann einen folgenschweren Unfall verursacht. Es gab dabei insgesamt sieben Verletzte, darunter einen Schwerverletzten.

Der 20-Jährige aus München befuhr gegen 23.30 Uhr mit einem BMW die Ungererstraße in Richtung Nordfriedhof. Zur selben Zeit stand ein Linienbus an der Haltestelle Studentenstadt, der zu diesem Zeitpunkt von einem 64-Jährigen aus München gefahren wurde. Außerdem befanden sich zwei Fahrgäste im Bus. Der Bus fuhr dann an und wollte nach links in die Ungererstraße einbiegen, um dann seine Fahrt in Richtung Frankfurter Ring/Föhringer Ring fortzusetzen.

An der Kreuzung Ungerer-/Grasmeierstraße kam es dann zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen Bus und BMW. Nach Polizeiangaben soll der BMW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt „mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ unterwegs gewesen sein und dann die linke Seite des Busses gerammt haben.

Durch den Aufprall wurde der 20-Jährige schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die drei Mitfahrer im BMW, zwei 19- und ein 20-Jähriger aus München, sowie der Busfahrer und ein Fahrgast wurden ebenfalls verletzt und kamen ebenfalls in Kliniken. Der zweite Fahrgast verletzte sich leicht und begab sich nach Polizeiangaben selbstständig in ärztliche Behandlung.

Am BMW entstand Totalschaden, der Bus wurde ebenfalls schwer beschädigt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle geschickt, der BMW wurde sichergestellt. Die Ungererstraße musste für insgesamt rund vier Stunden gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen führt die Verkehrspolizei München.

mw

Kommentare