Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet

Sattelschlepper kippt bei Abladevorgang um - Fahrer verletzt

Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet
+
Der Fahrer konnte sich noch selbst aus der Kabine befreien.

Landkreis Landshut - In Vilsbiburg ist ein Sattelschlepper mitten in einem Wohngebiet umgekippt. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Update, 29. Oktober, 16.33 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Mittwoch, 28.10.2020, gegen 16.15 Uhr, wollte der 38-jährige Fahrer eines Sattelkipperzuges, der mit Sand/Erdreich beladen war, auf einem Grundstück in der Wolfgang-Hackh-Straße abladen. Beim diesem Vorgang gab vermutlich der unbefestigte Untergrund nach, wodurch aufgrund der Hanglage des Grundstücks der Lkw ins Kippen kam und auf die rechte Fahrzeugseite fiel.

Der Fahrer des Lkw wurde dabei leicht verletzt und wurde mit dem Rettungswagen vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden am Lkw war erheblich und befindet sich im unteren sechsstelligen Bereich. Die Bergung des Fahrzeugs nahm mehrere Stunden in Anspruch.

Die Feuerwehren aus Vilsbiburg und Haarbach waren zur Absperrung der Unfallörtlichkeit, zur Bindung der auslaufenden Betriebsstoffe, und zur Bergung des Lkws eingesetzt. Aufgrund der abseitigen Lage des Unfallortes kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Erstmeldung, 28. Oktober, 22.15 Uhr

Der Fahrer eines Sattelschleppers wollte am Mittwochnachmittag (28. August) Kies auf eine Baustelle in Haarbach liefern. Dabei fuhr er das Grundstück, welches sich in einem Hang befindet, rückwärts an. Augenscheinlich rutschte dabei der Auflieger während des Abkippvorgangs weg, der geladene Kies rutschte nicht von der Ladefläche und der komplette Sattelzug fiel auf die rechte Fahrzeugseite.

Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020

Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020
Unfall in Vilsbiburger Wohngebiet am 28. Oktober 2020. © fib/DG

Der Fahrer konnte sich noch selbst aus der Kabine befreien und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Feuerwehren aus Haarbach und Vilsbiburg banden die auslaufenden Betriebsstoffe und leuchteten die Unfallstelle aus. Die Bergung wurde durch das Transportunternehmen selbst veranlasst. Am Sattelzug entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich, das Fahrzeug musste im Anschluss abgeschleppt werden. 

fib/DG, bcs

Kommentare