Hubschraubereinsatz in Lengdorf

Rennradfahrer (43) kracht in Auto - schwerste Verletzungen

Lengdorf - Am Sonntag, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich in Lengdorf an der Abzweigung nach Furtarn ein schwerer Verkehrsunfall.

Der 81-jährige Unfallverursacher fuhr mit seinem Auto auf der Kreisstraße ED14 von Lengdorf kommend und bog nach links in Richtung Furtarn ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Rennradfahrer. Der 43-jährige Radfahrer aus München prallte in die rechte Seite des Fahrzeugs und erlitt trotz Helm schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwabing geflogen werden. 

Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete die Sicherstellung beider Fahrzeuge, sowie ein unfallanalytisches Gutachten an. Der Gesamtschaden beider Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße komplett gesperrt. Die Absperrung erfolgte durch die Feuerwehr Lengdorf.

Pressemeldung Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser