Unfall in München 

22-Jähriger kollidiert mit Streifenwagen - Beifahrerin (18) und Beamter verletzt

München - Weil er beim Wenden nicht auf den Verkehr achtete, kollidierte ein Münchner Sonntagnacht mit einem Polizeiwagen.

Am Sonntag, 29. Juli, gegen 2.20 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Münchner die Schwanthalerstraße mit seinem Peugeot in Richtung Sonnenstraße. Zeitgleich befuhr ein Polizeibeamter die Schwanthalerstraße in derselben Richtung. Er näherte sich mit Blaulicht und Sirene dem Wagen des 22-Jährigen. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, wendete der 22-Jährige sein Fahrzeug. Bei diesem Manöver übersah er das sich annähernde Dienstfahrzeug. Es kam zum Unfall. Die Fahrzeugfront des Polizeifahrzeugs stieß gegen die linke Fahrzeugseite des 22-Jährigen. Durch die Kollision wurde das Auto gegen den Wagen eines 43-Jährigen, welcher ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand parkte, geschoben. 

Die 18-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Polizeibeamte wurde ebenfalls leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. An den drei Fahrzeugen entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro. Zu wesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT