Unfall in München am Sonntagmorgen

Crash bei Wendemanöver: BMW fährt über Gehweg in Hecke

+
In einer Hecke endete die Fahrt eines BMW aus dem Kreis Starnberg.
  • schließen

München - Drei Leichtverletzte und zwei Autos mit Totalschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Sonntagmorgen.

Eine silbergraue VW-Limousine aus dem dem Schweizerischen St. Gallen und ein schwarzer BMW 1-er aus dem Starnberger Landkreis befuhren die vierspurige Chiemgaustraße in westlicher Richtung. Auf Höhe der Görzer Straße wollte der, mit einer vierköpfigen Familie besetzte VW Passat wenden. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. 

Der BMW kam nach dem Zusammenprall nach Links von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Sperrposten auf dem Gehweg und kam nach zirka 70 Metern in einer Hecke zum Stehen. Das automatische Unfallsystem des BMW setzte daraufhin den Notruf in der Integrierten Leitstelle ab. Durch das Auslösen des Airbags erlitt der Fahrer des BMW leichte Verletzungen im Bereich der Hand. Mit leichten Prellungen kamen der Fahrer des VW und seine Tochter bei dem Zusammenstoß davon. Alle Drei kamen vorsorglich mit Rettungswagen in Münchner Kliniken. 

Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf sicherten die Unfallstelle großräumig ab und unterstützen die Notarztteams bei der Versorgung der drei Verletzten. Nach der Unfallaufnahme das Verkehrsunfallkommando entfernten sie den VW aus dem Kreuzungsbereich, um die komplett gesperrte Chiemgaustraße wieder für den Verkehr frei zu geben.

mh/Feuerwehr München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser