Auto knallt gegen Mauer: Fahrer schwer verletzt

+

Taufkirchen - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitag auf der MÜ34 bei Forsthub. Ein Fahrer krachte mit seinem Auto gegen eine Betonmauer und wurde eingeklemmt. **Neue Infos**

Pressemeldung der Polizei:

Infolge überfrierender Nässe und Schneematsch kam ein 19-jähriger Pkw-Lenker im Bereich Taufkirchen, MÜ 34, mit seinem Auto am Freitag, 30. Januar gegen 16 Uhr nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte mit seinem Wagen frontal gegen die Betonschutzmauer einer Pipelinestation der OMV, schleuderte quer über die Fahrbahn und blieb im Anschluss mit dem Wagen in einem tiefen Straßengraben liegen. Der Pkw-Lenker verletzte sich durch den Verkehrsunfall schwer und musste von den Freiwilligen Feuerwehren Taufkirchen/Zeiling/Grünthal/Kraiburg a. Inn aus dem zerstörten Wagen befreit werden. An dem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in geschätzter Höhe von 15.000 Euro. Der Schaden an dem Betonsockel steht noch nicht fest.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung:

Zum zweiten Mal musste die Feuerwehr Taufkirchen am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall ausrücken. Am Nachmittag gegen 16 Uhr war ein 19-jähriger Mann auf der Kreisstraße Mü34 von Taufkirchen kommend in Fahrtrichtung Oberneukirchen unterwegs. Kurz nach dem Weiler Forsthub kam er aufgrund glatter Fahrbahnverhältnissen im Auslauf einer Rechtskurve nach links ins Bankett ab und ins Schleudern. Er prallte mit seinem VW Golf frontal gegen eine Betonmauer einer Erdgasmessstation und wurde anschließend auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite geschleudert.

Schwerer Unfall bei Taufkirchen

An einem kleinen Hang kam das Auto zum Stehen. Der Fahrer musste von den Feuerwehren aus Taufkirchen, Zeiling, Kraiburg und Grüntal aus seinem Wrack befreit werden. Der 19-Jährige war gerade auf dem Heimweg und hätte nur noch wenige Meter bis nach Hause gehabt. Er wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser