Schwierige Bergung bei Traunreut abgeschlossen

Nach schwerem Lkw-Unfall: Fahrer im Klinikum - St2104 wieder frei

+
Unfall auf St2104 bei Traunreut: Lkw kippt um
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Traunreut - Ein Unfall hat sich am Vormittag auf der St2104 bei Traunreut ereignet. Ein Lkw ist aus bisher unbekannter Ursache umgekippt. Die Staatsstraße ist derzeit halbseitig gesperrt.

Update, 14.53 Uhr: Bilder vom Unfallort

Lkw kippt auf St2104 bei Traunreut unter Brücke um

Update, 14.40 Uhr: Straße wieder frei befahrbar

Wie der Redaktion soeben von der Polizei Traunreut mitgeteilt wurde, konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. 

Update, 12.25 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Bei einem Lkw-Unfall Donnerstagvormittag wurde der Fahrer schwer verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro. Zu dem Unfall kam es, als der Sattelzug einer Waldkraiburger Spedition kurz vor 9 Uhr von Stein a.d. Traun kommend auf der Staatsstraße 2104 in Richtung Traunreut unterwegs war. Auf Höhe Anning geriet das Schwerfahrzeug auf die linke Fahrbahnseite und fuhr anschließend auf das ansteigende Bankett hinauf. Schließlich stürzte der Lkw um und blieb unter einer Straßenunterführung auf der Beifahrerseite liegen. 

Der 33-jährige Fahrer konnte sich selbst befreien und wurde vom BRK mit schweren Verletzungen ins Klinikum Trostberg eingeliefert. Zu den aufwändigen Bergungsarbeiten musste ein schweres Abschleppfahrzeug aus dem Landkreis Altötting angefordert werden. 

Die Unfallursache ist bislang ungeklärt.

Aktuell ist die St2104 noch immer voll gesperrt. Wie lange die Komplettsperre noch dauern wird ist laut Polizei noch nicht absehbar.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut/mh 

Update, 11.24 Uhr: Vollsperrung zur Bergung

Ein Lkw liegt genau unter einer Brücke auf der St2104. Zur Bergung wurde ein Spezialkran angefordert, der zwischenzeitlich eingetroffen ist. Zur Bergung muss die St2104 zwischen Stein an der Traun und Waging auf Höhe Traunreut nun voll gesperrt werden.

Da der Lkw direkt unter einer Brücke umgekippt ist, gestaltet sich die Bergung schwierig. Der Lkw-Auflieger muss nun zuerst unter der Brücke vorgezogen werden, bevor er vom Spezialkran wieder aufgestellt werden kann.

Wie lange die Vollsperrung andauern wird, konnte die Polizei noch nicht genau sagen. Die Feuerwehr Stein an der Traun hat eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Der Lkw-Fahrer kam alleinbeteiligt nach links von der Straße ab, fuhr dann eine Böschung hinauf und stürzte um. Der Fahrer konnte sich selbst befreien, wird aber derzeit im Krankenhaus behandelt.

Erstmeldung 10.27 Uhr: Lkw auf St2104 umgekippt

Am Vormittag hat sich ein Unfall auf der St2104 bei Traunreut ereignet. Aus bislang unbekannter Ursache ist ein Lkw umgekippt. Der Fahrer konnte sich laut Polizei auf Nachfrage von chiemgau24.de selbst befreien und sei offenbar nicht schwerer verletzt.

Derzeit ist die St2104 halbseitig gesperrt. Allerdings müsse die Staatsstraße für die Bergung komplett gesperrt werden. Wann diese Sperrung stattfindet sei laut Polizei derzeit noch nicht bekannt. Ein Spezialkran ist für die Bergung angefordert, die Ankunftszeit allerdings noch unbekannt. Da der Lkw direkt unter einer Brücke liegt wird es eine schwierige Bergung, so die Polizei weiter. Die Behinderungen in diesem Bereich werden wohl einige Stunden andauern.

Der Schaden beläuft sich laut ersten Einschätzungen der Polizei auf ca. 100.000 Euro.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/FDL

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser