Mann bedroht Ex in Franken

Unfassbare Verfolgungsjagd: 22-Jähriger jagt schwangere Ex-Freundin im Auto

Unfassbare Verfolgungsjagd: 22-Jähriger jagt schwangere Ex-Freundin im Auto
+

Haßberge/Bamberg - Unglaubliche Szenen spielten sich in den frühen Morgenstunden des Samstags (04.07.2020) im Landkreis Haßberge und im Landkreis Bamberg ab.

Zwischen Neuhausen bei Priesendorf, über Schindelsee und Prölsdorf bis nach Halbersdorf kam es zwischen zwei Fahrzeugen zu einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd, berichtet die Nachrichtenagentur News5. Ersten Informationen zu Folge fuhr ein 3er Golf VR6, besetzt mit dem 33-jährigen Fahrer, seiner schwangeren 23-jährigen Freundin und zwei weiteren männlichen Personen, in Neuhausen bei Priesendorf an einer Feier vorbei. Auf dieser Feier soll sich der 22 Jahre alte Ex-Freund der Frau befunden haben, der das Fahrzeug des 33-Jährigen erkannte und daraufhin die Verfolgung des Fahrzeugs aufnahm.

Die Insassen des Golfes bemerkten ihren Verfolger und fuhren in die Ortschaft nach Schindelsee ein. Jedoch verringerte der 22-jährige Verfolger seine Geschwindigkeit nicht und rammte den Golf. Daraufhin nahm der 33-Jährige die Flucht auf und erhöhte seine Geschwindigkeit. In Prölsdorf rutschte der voll besetzte Golf quer in die Ortschaft rein und kam schräg auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 22 Jahre alte Ex-Freund kam am Ortseingang mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, rauschte durch einen Grünstreifen und fuhr ein Verkehrsschild um.

22-Jähriger bedroht Insassen

Diese Zeit nutzte der 33-jährige Golffahrer und fuhr in Richtung Halbersdorf. Dort kam das Fahrzeug mit einer Vollbremsung auf einem Parkplatz zum Stehen. Der 22 Jahre alte Fahrer hatte die Verfolgung bereits wieder aufgenommen und parkte neben dem Golf. Dort soll er ersten Erkenntnissen nach die Insassen bedroht haben. Der Fahrer des Golfs flüchtete daraufhin erneut mit seinem Fahrzeug und konnte den Verfolger abhängen. Mit ausgeschaltetem Licht versteckten sich die vier Personen mit dem Golf auf einem Feldweg und warteten auf die Polizei. Die 23-Jährige kam vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, sie stand unter Schock.

Der 22-Jährige war zunächst geflüchtet, stellte sich je doch am frühen Morgen der Polizei. Er wurde vorläufig festgenommen, da eine Straftat im Raum steht. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft zog einen Gutachter hinzu, der über mehrere Stunden hinweg die Spuren sicherstellte. In der Ortsdurchfahrt Schindelsee gab es eine Bremsspur von 86 Metern Länge. Ebenfalls mussten weitere Bremsspuren und die Unfallspuren in Prölsdorf dokumentiert werden.

mh/News5

Kommentare