Ungewöhnliches Diebesgut in Landshut entdeckt

Hatte Supermarktliste dabei: Dieb (29) klaut 50 Kilo Pistazien

pistazien-symbolbild
+
Pistazien (Symbolbild).

Landshut - Die Polizei hat in Landshut einen ungewöhnlichen Diebstahl beobachtet und unterbunden: Ein Mann hatte versucht 50 Kilogram Pistazien zu klauen.

Ein Auto voller geklauter Pistazien sollte einem Mann aus Osteuropa offenbar einiges an Gewinn bringen. Am Dienstag (25. August), gegen 11.30 Uhr, wurde die Polizei Landshut zu einem Verbrauchermarkt in die Rupprechtstraße gerufen. Hier hatte der Ladendetektiv einen 29-Jährigen aus Belarus beobachtet, wie dieser mehrere Pistazien-Packungen in eine Umhängetasche legte und den Kassenbereich verlassen wollte, ohne zu bezahlen.

Landshut: Mann bestiehlt Supermärkte in Bayern und Baden-Württemberg

Bei der Überprüfung seines Fahrzeuges, durch die herbeigerufene Polizeistreife, staunten die Beamten nicht schlecht. In seinem Fahrzeug hatte der 29-Jährige eine Vielzahl von Taschen gestapelt, in denen sich Pistazien-Packungen an Pistazien-Packungen reihten, sowie Taschen mit unzähligen Schokoladentafel, Packungen mit Zahnreinigungsbürsten und 30 Packungen Joghurts. Für die Waren konnte der Weißrusse keine Belege vorweisen und alles deutet darauf hin, dass sie entwendet wurden.

„Wir wissen, dass in Osteuropa so eine Packung Pistazien das Zwei- bis Dreifache wert ist“, sagte ein Ermittler. Seinen mutmaßlichen Plan zugeben wollte der Mann nicht: „Das hat er uns natürlich nicht gesagt.“ Der Gesamtwert liegt im vierstelligen Eurobereich. Nach ersten Auswertungen seiner mitgeführten Unterlagen, hatte er Anschriften von über 50 Verbrauchermärkten in Bayern und Baden-Württemberg dabei. Die Ware wurde sichergestellt. Die Polizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

mh/Polizei Landshut

Kommentare