Unter Organisation der Malteser Hilfsdienst Rosenheim-Miesbach

Von drauß‘ vom Walde kam er her - Nikolausüberraschung für Kinderdorfhäuser

Nikolausüberraschung für Kinderdorfhäuser
+
Auf den Terrassen der Häuser fand die Bescherung statt.

Irschenberg/Rosenheim/Hanau - Im Caritas Kinderdorf Irschenberg ist trotz Corona der Nikolaus zu Besuch gekommen. Das zu Freuden der Kinder, die ihn mit Liedern und Gedichten Willkommen hießen.

Die Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst Rosenheim-Miesbach im Wortlaut:

Ob der Nikolaus in diesem Corona-Jahr wohl kommen würde? Oder würde er aufgrund seines Alters als Risikopatient zuhause bleiben müssen? Geduldig warteten die Kinder und Jugendlichen im Caritas Kinderdorf am Nikolaustag in ihren Häusern und wurden am Nachmittag belohnt: Jede der Gruppen mit jeweils fünf bis neun Kindern bekam auf der eigenen Terrasse mit ausreichend Abstand Besuch vom Nikolaus, der von zwei Engeln begleitet wurde. In seinem großen Buch las er über jedes Kind und jeden Jugendlichen und nahm sich etwas Zeit. Schließlich überreichten die Engel die persönlichen Geschenke und erfüllten damit die Wünsche der Kinder und Jugendlichen, von denen der Nikolaus auf den Wunschzetteln gelesen hatte. Auch der Nikolaus und die Engel wurden beschenkt, denn die Kinder trugen eigens geschriebene Gedichte vor, sangen Lieder, spielten auf verschiedensten Instrumenten oder übergaben ein selbst gemaltes Bild oder ein kleines Willkommensgeschenk. 

Die Aktion wurde privat von einem Mitarbeiter der Rosenheimer Malteser ins Leben gerufen und organisiert. Die gemeinnützige Stiftung „vereint helfen e.V.“ aus dem hessischen Hanau, zu dem persönliche Verbindungen bestehen, unterstützte die gute Sache personell und finanzierte die individuellen Geschenke. Ein anonymer Spender stellte die Süßigkeiten zur Verfügung und einige Firmen leisteten mit Sachspenden ebenso einen großen Beitrag zum Erfolg der Aktion. Wochenlang bereiteten die Organisatoren den Nikolausbesuch vor, packten die Geschenke im Malteserhaus in Rosenheim liebevoll zusammen und lieferten am Nikolaustag den zwei Nikolaus-Engel-Teams alles mit einem Malteserbus ins Kinderdorf.

Auf den Terrassen der Häuser fand die Bescherung statt.

Wolfgang Hodbod, Dorfleiter im Caritas Kinderdorf Irschenberg, freute sich für seine Schützlinge: „Das war eine ganz tolle und mit viel Liebe organisierte Aktion, für die ich mich im Namen unserer Kinder und Jugendlichen nochmal sehr herzlich bei allen Beteiligten bedanken möchte.“

Die Organisatoren planen, den Nikolaus auch im nächsten Jahr beim Besuch des Kinderdorfs zu unterstützen. Bleibt zu hoffen, dass er die Kinder und Jugendlichen dann wieder ohne Abstand in den warmen Häusern treffen kann.

Die Pressemitteilung der Malteser

Kommentare