Mutmaßlicher Täter mit schweren Verletzungen in Klinik

Schreckliche Tat in Oberbayern: Leiche von getöteter Frau wird obduziert

Eberfing - Im oberbayerischen Landkreis Weilheim kam es bereits am Freitagabend zu einer schrecklichen Gewalttat. Ein 66-jähriger Ehemann steht unter dringendem Tatverdacht, seine 69-jährige Ehefrau nach einem Streit getötet zu haben.

Update, Montag 11.25 Uhr: Leiche wird obduziert

Die Leiche der 69-jährigen Frau, die in einer Wohnung in Eberfing (Landkreis Weilheim-Schongau) gefunden worden ist, wird obduziert. Nach Angaben eines Polizeisprechers findet die Obduktion am Montag statt. Weitere Informationen zum Fall wollten die Beamten zunächst nicht mitteilen.

Der Ehemann aus Oberbayern steht im dringenden Verdacht, seine Frau im Streit getötet zu haben. Klar ist, dass die Staatsanwaltschaft München II wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt ermittelt. Der Ermittlungsrichter erließ am Samstag bereits einen Haftbefehl gegen den 66-jährigen Deutschen.

Der Mann soll sich nach der Tat vom Freitagabend selbst schwere Verletzungen zugefügt haben. Er wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Erstmeldung, Samstag 19.42 Uhr

Am Freitagabend, 5. Februar, gegen 18.45 Uhr wurde ein Großaufgebot der Polizei sowie des Rettungsdienstes zu einem Wohnhaus in Untereberfing im Landkreis Weilheim gerufen.

In einer Wohnung fanden die Einsatzkräfte die Leiche einer Frau sowie eine schwer verletzte männliche Person auf. Für die 69-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät, sie war beim Eintreffen der Polizei bereits verstorben. Ihr 66-jähriger Ehemann konnte nach medizinischer Erstversorgung schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm umgehend unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes.

Der 66-jährige Ehemann gilt nach derzeitigem Stand der Ermittlungen als dringend tatverdächtig, seine 69-jährige Frau nach einem Streit getötet zu haben.

Im Anschluss fügte er sich wohl selbst die schweren Verletzungen zu. Dem Mann wurde im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Krankenhaus durch einen Ermittlungsrichter der Haftbefehl eröffnet.

mz/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Christoph Schmidt/dpa

Kommentare