In einem Park in Unterhaching

Einfach widerlich: Unbekannter onaniert vor Kindern

Unterhaching - Ein Mann onanierte im Landschaftspark in Unterhaching. Erst als er die Blicke einer 36-jährigen Mutter, die mit ihrem vierjährigen Kind unterwegs war, den Mann bemerkte, verbarg er sein Glied.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Dienstag, den 17. Dezember, gegen 10 Uhr lief eine 36-jährige Mutter aus dem Landkreis München mit ihrer vierjährigen Tochter durch den Landschaftspark in Unterhaching. Am Rand des Parks fiel der Mutter ein Mann auf, der unverkennbar onanierte. 

Als der Mann die Blicke der Frau bemerkte, verbarg er sein Glied wieder und lief auf sie zu. Mutter und Tochter entfernten sich schnellen Schrittes aus dem Landschaftspark zu einem nahegelegenen Supermarkt. Erst einige Stunden nach der Tat ging die 36-Jährige zur örtlich zuständigen Polizeiinspektion 31 (Unterhaching), um Anzeige zu erstatten. 


Ob die vierjährige Tochter das Geschlechtsorgan des Mannes ebenfalls gesehen hatte, ist unklar. Da sie jedoch direkt neben ihrer Mutter war, wird angenommen, dass sie das Tatgeschehen zumindest ansatzweise erfasst hat. Aufgrund des jungen Alters ist das Kind nicht vernehmungsfähig. 

Die Mutter kann den Mann wie folgt beschreiben: 

Männlich, 60 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, schlank; abgetragene, ungepflegte, minderwertige Kleidung, sehr enge dunkle Hosen, vergleichbar Leggins, blaue Jeansjacke Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare