Streit im Landkreis Dachau eskaliert

Nach Volksfestbesuch: Mann (27) versetzt 17-Jährigen Kopfnuss - Nase gebrochen

+

Untermenzing – Mittwochmorgen (14. August) kam es am S-Bahnhaltepunkt Untermenzing zu einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen. Dabei erlitten ein 17-Jähriger eine Nasenfraktur und ein 22-Jähriger eine Schwellung an der Backe.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gegen 0.20 Uhr kam es am S-Bahnhaltepunkt Untermenzing zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In der S-Bahn trafen zuvor zwei alkoholisierte Personengruppen aufeinander, die bereits beim Volksfest in Dachau aneinandergeraten waren. 

Am Bahnsteig entwickelten sich die zunächst verbalen Streitigkeiten nach Beleidigungen in körperliche Auseinandersetzungen, in die nach ersten Ermittlungen drei Männer verwickelt waren. Ein 27-Jähriger aus Pasing soll einem 17-Jährigen aus Allach einen Kopfstoß versetzt haben, der zu einer Nasenbeinfraktur und den Transport in eine Klinik führte. Der 17-Jährige seinerseits soll einen 22-Jährigen an der Backe verletzt haben.

Der 27-Jährige soll am Volksfest in Dachau zuvor einen 18-jährigen Pasinger aus der Gruppe des 17-Jährigen bereits körperlich angegriffen haben. Ermittlungen wegen gefährlicher und wechselseitiger Körperverletzung wurden von der Bundespolizei eingeleitet.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT