Kontrollen auf der A8 bei Teisendorf

Unterschlagenes iPhone kommt „Besitzer“ teuer zu stehen

Teisendorf/A8 - Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein kontrollierten in der Nacht auf Samstag auf der A8 ein albanisches Fahrzeug, besetzt mit drei jungen Albanern. Bei der genaueren Durchsuchung des Autos fanden die Pidinger Schleierfahnder ein gestohlenes iPhone.

Der 23-jährige „Besitzer“ gab an, das iPhone in einem kleinen Kölner Handyladen günstig erworben zu haben. Noch in der Nacht konnte über die zuständige Kriminalpolizei in Köln ermittelt werden, dass das Mobiltelefon aus einer Serie von Paketunterschlagungen stammt.

Der günstigere Anschaffungspreis, kommt dem jungen Mann letzten Endes doch teurer zu stehen. Neben der zu erwartenden Strafanzeige wegen Hehlerei, muss er zudem das „heiße“ iPhone abgeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Fernando Guti (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser