Beim Abbiegen übersehen

Rollstuhlfahrer in München von Linienbus erfasst - schwer verletzt

Unterschleißheim - Am Montag, den 28. Oktober, verursachte ein Linienbus einen dramatischen Unfall. Der Busfahrer übersah einen Rollstuhlfahrer beim Abbiegen und verletze diesen schwer.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Montag, den 28. Oktober, gegen 19.15 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Omnibus der Linie 215 die Straße. Im Klosterfeld in nördlicher Richtung und wollte im Kreuzungsbereich zum Münchner Ring nach links abbiegen. 

Gleichzeitig wollte ein 43-jähriger Rollstuhlfahrer den Münchner Ring über die dortige Fußgängerfurt in südlicher Richtung bei Grün überqueren. Beim Abbiegen erfasste der Linienbus den Rollstuhlfahrer, so dass dieser mit seinem Rollstuhl umkippte und auf den Asphalt stürzte. Hierbei zog sich der 43-Jährigeschwere Verletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT