Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewitter und Starkregen

DWD hebt Warnung für Kreis Mühldorf auf

Dunkle Wolken ziehen in den kommenden Tagen über Bayern hinweg.
+
Der DWD warnt vor Gewitter in der Region.

Südostbayern - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Mittwochabend (14. September) in Teilen des Landkreises Mühldorf vor Gewittern mit schweren Sturmböen.

Service:

Update, 19 Uhr - Unwetterwarnung aufgehoben

Der DWD hat seine für den nördlichen Landkreis Mühldorf ausgegebene Unwetterwarnung wieder aufgehoben.

Erstmeldung, 18.06 Uhr - DWD warnt für Kreis Mühldorf

Der Deutscher Wetterdienst hat am Mittwochabend (14. September) eine amtliche Unwetterwarnung (Stufe drei von vier) für den nördlichen Teil des Landkreises Mühldorf ausgegeben. Die Warnung ist von 18 Uhr bis vorerst 19 Uhr gültig.

Von Westen zögen Gewitter auf. „Dabei gibt es orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) sowie heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² in kurzer Zeit und Hagel mit Korngrößen um zwei Zentimeter“, so die Wetterexperten.

Hinweis auf mögliche Gefahren

  • Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr!
  • Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden
  • Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände.
  • Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

fgr

Kommentare