Nach Messerattacke: Rumäne (33) verurteilt

+
Der 33-Jährige löste im Mai einen Großeinsatz am Tillyplatz aus.

Traunstein/Altötting - Er hat Polizisten beleidigt und mit Messern bedroht. Im Prozess gegen einen 33-jährigen Rumänen ist nun das Urteil gefallen:

Das Landgericht Traunstein verurteilte den 33-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten. Weiter wurde die Unterbringung in einer psychatrischen Klinik angeordnet. Der Angeklagte ist schuldig, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, geleistet zu haben.

Lesen Sie dazu auch:

Messerangriff: "Eines Tages alle tot!"

Polizist stoppt Angreifer mit zwei Schüssen

Polizist schießt: Es bestand nie Lebensgefahr

Nach Suizidandrohung angeschossen

Im Frühjahr 2012 hat sich der Mann gleich zweimal in seiner Wohnung in Altötting verschanzt und gedroht, sich das Leben zu nehmen.

Bilder vom Tatort

Polizeieinsatz am Tillyplatz

Rekonstruktion der Tat

Bei dem zweiten Einsatz ist der Rumäne mit zwei Messern auf einen Polizisten losgegangen. Ein weiterer Beamter musste den Mann mit zwei Schüssen stoppen.

Aus dem Archiv

mb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser