Uschi-Bar: Landratsamt sagt NEIN zum Rauch

Mühldorf - Die Uschi-Bar hatte sich kurzerhand zur Kleinkunstbühne ernannt, um das Rauchverbot umgehen zu können. Jetzt meldete sich das Landratsamt zu Wort und macht den Betreibern einen Strich durch die Rechnung.

Stellungsnahme des Landratsamtes:

Es ist festzustellen, dass es sich bei der "Uschi-Bar" um eine Gaststätte handelt, in deren Innenräumen das Rauchen nach dem seit 1. August geltenden neuen Gesundheitsschutzgesetz grundsätzlich verboten ist. Nach dem am 07.10.2010 im Mühldorfer Anzeiger erschienenen Artikel ist davon auszugehen, dass sich der Gaststättenbetreiber auf die Ausnahmevorschrift des Art. 5 Nr. 3 GSG bezieht, wonach bei künstlerischen Darbietungen, bei denen "das Rauchen als Teil der Darbietung Ausdruck der Kunstfreiheit ist", das Rauchverbot nicht gilt.

Nach Ansicht des Landratsamtes handelt es sich hierbei eindeutig um eine Umgehung des Gesetzes. Der betroffene Wirt wird darauf hingewiesen, dass auch weiterhin das Rauchen in der „Uschi-Bar“ untersagt ist, da es sich vorliegend nicht um eine künstlerische Darbietung handelt, sondern um einen üblichen Gaststättenbetrieb, wie man sich bei einem Augenschein selbst überzeugt hat. Gegen den Betreiber wird ein Verfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser