Gäste flüchten in alle Himmelsrichtungen

Polizei sprengt illegalen Corona-Biergarten mit fast 100 Leuten in Valley

Wieder registriert die Polizei Oberbayern Süd mehrere Verstöße gegen die Corona-Auflagen. Am Sonntag, 28. März, wurde ein illegaler Gastbetrieb im Landkreis Miesbach aufgelöst.

Pressemeldung im Wortlaut:

Miesbach / Valley - Aufgrund einer telefonischen Mitteilung aus der Bevölkerung überprüfte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Holzkirchen gegen 17 Uhr eine Gastwirtschaft in der Gemeinde Valley. Zuvor wurde dort der Betrieb eines Biergartens mit etwa 100 Personen mitgeteilt.

Die Polizei stellte schließlich eine unbestimmte Zahl im höheren zweistellig Bereich an Gästen im Biergarten fest, die sich dort ohne Mund-Nasenbedeckung und ohne die Einhaltung von Mindestabständen an vom Gastwirt bereitgestellten Stehtischen und Bänken aufhielten. Der Gastwirt bot Pizza und Flammkuchen sowie Getränke für seine Gäste an. 

Die Gäste verließen den Biergarten beim Eintreffen der Polizei fluchtartig in alle Himmelsrichtungen. Der Gastwirt musste aufgrund der festgestellten Verstöße gegen die Infektionsschutzvorschriften angezeigt werden. Die Anzeige wird an das Landratsamt Miesbach als zuständige Verfolgungsbehörde übermittelt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Kommentare