Mehrere Feuerwehren bei Valley im Einsatz

Reisebus brennt auf A8 komplett aus - Busfahrer verletzt

+

Weyarn - Am Donnerstagabend geriet ein Reisebus auf der A8 in Brand. Die Fahrgäste wurden auf das Feuer durch einen merkwürdigen Brandgeruch aufmerksam.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am 4. April gegen 23.05 Uhr kam es auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Weyarn und Holzkirchen zu einem Brand von einem Reisebus. Während der Fahrt bemerkten einige der sieben Fahrgäste Brandgeruch und teilten dies sofort dem 34-jährigen serbischen Busfahrer mit. Dieser lenkte dann seinen Bus auf den Standstreifen.

Daraufhin stand bereits das Heck des Reisebusses in Flammen. Alle Fahrgäste konnten den Bus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Der Busfahrer erlitt beim Löschversuch eine leichte Rauchvergiftung und musste vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand des Busses wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Weyarn, Holzkirchen und Valley gelöscht. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr die Unfallstelle ab. Ein Abschleppunternehmen aus Irschenberg hat dann das ausgebrannte Busgerippe von der Autobahn geborgen.

Feuerwehren bei Brand eines Reisebusses auf A8 bei Valley im Einsatz

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden, was zu Staus geführt hat. Diese lösten sich aber relativ schnell wieder auf. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus weiter nach München transportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT