Unfall mit hohem Sachschaden am Freitagabend

Rettungswagen verursacht Unfall bei Valley - zwei Verletzte

Valley - Ein Rettungswagen prallte am Freitagabend gegen einen Anprallschutz und schleuderte daraufhin gegen ein nachfolgendes Auto. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitag, den 29. November, gegen 17 Uhr fuhr eine RTW-Besatzung, nicht mit Sonderrechten, von der B318 in Richtung Autobahnanschlussstelle Holzkirchen und wollte dann weiter in Richtung Salzburg fahren. An der Gabelung stieß die Fahrerin des RTW aus noch unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug gegen den Anprallschutz, kam dabei auf den linken Fahrstreifen und schleuderte gegen einen nachfolgenden Wagen. 

Die beiden RTW-Insassen wurden dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für diese Maßnahme musste die Unfallstelle kurzfristig gesperrt werden. Der Verkehr, der von Holzkirchen nach München fahren wollte, musste dann zunächst Richtung Salzburg/Weyarn fahren, dort abfahren und dann wieder Richtung München weiterfahren. 

Dabei entstand ein größerer Stau, da viele die Stauumfahrung nicht ganz umsetzen wollten. Der Stau löste sich aber dann schnell wieder auf, nachdem die Unfallstelle geräumt war. Es entstand ein Gesamtschaden von 55.000 Euro.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbo lbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT