Einsatz an der B388 bei Hackenham

Fahrerin abgelenkt: Unfall mit zwei Verletzten - 30.000 Euro Schaden

+
  • schließen
  • Ramona Reiter
    Ramona Reiter
    schließen

Velden - Am Montag, den 27. Mai, kam es gegen 13 Uhr auf der B388 von Taufkirchen in Fahrtrichtung Vilsbiburg bei Velden zu einem Unfall. Die B388 musste für rund eine dreiviertel Stunde gesperrt werden.

Update, 16.35 Uhr, Pressemeldung der Polizei:

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am Montag, den 27. Mai, gegen 12 Uhr, fuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Auto, einem Ford Fiesta auf der B388 von Bachmühle in Richtung Velden.

Auf Höhe Hackenkam wollte sie, nach eigenen Angaben, eine Ameise aus dem Fenster befördern und kam dabei auf die linke Fahrbahnseite. Einem dort fahrenden Lastwagenfahrer fuhr sie in die linke Fahrzeugseite und riss hierbei zwei Reifen des Lastwagen auf.

Eine direkt hinter dem Lastwagen fahrende 28-jährige Autofahrerin konnte mit ihrem VW Golf nicht mehr ausweichen. Sie wurde vom Fiesta frontal an der linken Front erfasst und kam anschließend rechts neben der Fahrbahn in einem Graben zum Stehen.

Der Ford drehte sich um 180 Grad und kam auf der Fahrbahn, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen.

Beide Frauen wurden mittelschwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der 64-jährige Lkw Fahrer wurden nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro.

Beide Autos mussten durch den alarmierten Abschleppdienst geborgen werden.

Die B388 war bis 13.45 Uhr gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren von Velden, Rupprechtsberg und Eberspoint waren zur technischen Hilfeleistung und Verkehrsregelung eingesetzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Update, 15.43 Uhr, zwei Verletzte nach Zusammenstoß:

Nach Informationen von vor Ort befuhr eine 23-Jährige mit ihrem Ford Fiesta aus dem Gemeindebereich Bodenkirchen am Montagmittag die B388 von Vilsbiburg kommend in Richtung Velden/Vils.

Während der Fahrt bemerkte die Fahrerin ein Insekt im Fahrzeug. Nach Auskunft des stellvetretenden Inspektionsleiters der Polizeiinspektion Vilsbiburg, Andreas Gassner, dürfte es sich dabei um eine Ameise gehandelt haben.

Die Autofahrerin Lenkerin versuchte das Tier durch das Fahrerfenster zu entfernen, kam dabei aber auf die Gegenspur. Diese befuhr ein Lastwagenfahrer mit seinem Futtermittel-Lastwagen.

Diesen Lastwagen streifte die Fiesta Fahrerin auf der linken Seite, sodass der Lastwagen zwei platte Reifen erlitt.

Anschließend prallte sie frontal in einen nachfolgendes Auto. Der VW, gelenkt von einer 28-jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Velden/Vils konnte den Zusammenprall nicht mehr vermeiden und landete anschließend im Straßengraben.

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß an der B388

Die beiden Frauen wurden mittelschwerverletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Durch die Feuerwehr Velden/Vils wurde die Unfallstelle gereinigt, während die Wehren aus Ruprechtsberg und Eberspoint eine Umleitung einrichteten.

Die beiden Autos erlitten bei dem Zusammenstoß wirtschaftlichen Totalschaden.

fib/DG; ra

Die Erstmeldung:

Zwischen Kleinvelden und der Abzweigung nach Eberspoint waren nach ersten Erkenntnissen von vor Ort drei Fahrzeuge bei dem Unfall beteiligt. Die Fahrerin des Fiestas soll durch ein Insekt im Auto abgelenkt worden sein. Als sie das Tier rauswerfen wollte, striff sie einen Lkw und sei frontal mit einem dahinterfahrenden Auto zusammengestoßen.

Bei dem Unfall seien nach ersten Informationen von vor Ort zwei Personen mittelschwer verletzt worden. Derzeit ist die B388 in beide Richtungen komplett gesperrt. Außerdem herrscht laut aktuellen Verkehrsmeldungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn. Die Einsatzkräfte sind vor Ort.

*Weitere Informationen folgen*

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT