Veolia: Bahn-Mitarbeiter behalten ihre Jobs!

+
Mehr Tempo, mehr Komfort, mehr Service: Ab 2013 sollen auf der Bahnstrecke Salzburg-Traunstein-Rosenheim-München stündlich schnelle Expresszüge fahren. Mit bis zu 160 km/h und einer Nonstop-Fahrt von Rosenheim nach München Ost verkürzen sich die Fahrzeiten aus dem Chiemgau und in die Landeshauptstadt um bis zu zehn Minuten.

Landkreis - Der Nahverkehrsanbieter Veolia hat auf Nachfrage noch einmal bestätigt: Die Jobs der DB Regio Mitarbeiter sollen erhalten bleiben.

Es sieht gut aus für Bahnmitarbeiter, die auf der Strecke Salzburg-München beschäftigt sind: sie könnten auch über 2013 hinaus einen sicheren Job haben.

Lesen Sie auch:

Ende 2013 gibt es einen Betreiberwechsel auf der Strecke. Dann wird nicht mehr die DB Regio dort den Zugverkehr abwickeln, sondern das Verkehrsunternehmen Veolia. Heino Seeger von Veolia bekräftigte im Interview mit dem Radiosender Bayernwelle nun noch einmal, dass sein Unternehmen möglichst alle derzeitigen Mitarbeiter der Bahn übernehmen wolle. Die Gespräche mit der DB Regio seien konstruktiv. Seeger ist optimistisch, dass möglichst viele Eisenbahner entlang der Strecke auch weiterhin wohnortnah arbeiten können.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Aus unserem Archiv:

Veolia unterzeichnet E-Netz-Vertrag:

Veolia unterzeichnet E-Netz-Vertrag

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser