Veolia-Entscheidung schockt DB-Regio-Team

+
Ist der Zug für die DB Regio Bayern schon abgefahren?

München - Lange Gesichter heute bei der DB Regio Bayern: Ab Dezember 2013 soll die französische Veolia das Netz Rosenheim betreiben. Sind jetzt DB-Jobs in Gefahr?

Laut Vergabeankündigung des Aufsichtsrates der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) wird ab Dezember 2013 die Veolia Verkehr GmbH das E-Netz Rosenheim betreiben. DB Regio Bayern ist in dieser Ausschreibung unterlegen. „Wir sind enttäuscht und bedauern dies gerade auch im Hinblick auf unsere 200 Mitarbeiter in der Region“, so Norbert Klimt, Vorsitzender der Regionalleitung von DB Regio Bayern. „Wir gratulieren Veolia zum Gewinn.“

DB Regio Bayern wird nun alles daran setzen, die kommenden Ausschreibungen – im Bayerischen Wald und auf der Oberlandbahn - für sich zu entscheiden. „Der Wettbewerb, den wir mit großen internationalen Konzernen und anderen staatlichen Bahngesellschaften zu führen haben, ist hart und erfordert auf allen Seiten eine starke Finanzkraft und die Bereitschaft zu hohem unternehmerischen Risiko“, so Klimt weiter. In diesem Jahr konnte DB Regio Bayern im Wettbewerb um das Werdenfels–Netz obsiegen.

(Pressemitteilung Deutsche Bahn)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser