Einbruch in Münchner Gewerbeobjekt

Gestohlene Laptops im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt

München - Der Verantwortliche für einen Einbruch, welcher sich zwischen Montag, 27. Juli, und Dienstag abspielte, wurde nun mitsamt des Diebesguts überführt.

Die Meldung im Wortlaut:

In der Nacht von Montag, 27. Juli, auf Dienstag, 28. Juli, gelangte ein zunächst unbekannter Mann ins Gebäude einer Firma in der Ganghoferstraße. Dort entwendete er mehrere Laptops, sowie Bargeld und flüchtete vom Tatort. Dies wurde durch einen Mitarbeiter der Firma am Dienstagmorgen festgestellt, der den Notruf der Polizei verständigte.

Sofort eingeleitete Spurensicherungs- und Fahndungsmaßnahmen durch verschiedene Münchner Polizeidienststellen und unter Einbindung des Bayerischen Landeskriminalamtes führten zur Ermittlung eines Tatverdächtigen. Dieser konnte noch am gleichen Tag am Flughafen München kontrolliert und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 38-jährigen Ungarn ohne Wohnsitz in Deutschland.

In seinem Gepäck fanden die Beamten die zuvor entwendeten Laptops im Wert von mehreren tausend Euro und stellten sie sicher. Der 38-Jährige wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Anordnung einer Untersuchungshaft entscheidet. Das Kommissariat 51 (Einbruchskriminalität) hat die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft derzeit, ob der 38-Jährige für weitere Taten in München in Frage kommt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion München.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Rosenheim

Kommentare