Herd in Flammen

Verbranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Senden/Memmingen - Gleich zweimal musste die Feuerwehr in Schwaben am Dienstagnachmittag wegen überhitzter Herdplatten ausrücken.

Ein 82-jähriger vergaß in Senden (Landkreis Neu-Ulm) sein Essen auf der Kochplatte - seine Küche brannte aus, er wurde unverletzt aus der Wohnung gerettet, wie die Feuerwehr mitteilte.

Einen größeren Feuerwehreinsatz gab es in der Memminger Bahnhofstraße, weil der Herd eines 36-jährigen in Flammen aufging, als er vors Haus ging. Ein Bekannter des Mannes entdeckte plötzlich den dichten Qualm. Der 36-Jährige versuchte noch zu löschen und wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser