Züge fahren wieder planmäßig

Verdächtige Gepäckstücke: Bahnhof Mühldorf kurzzeitig gesperrt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dieses Gepäck hat einen großen Polizeieinsatz am Bahnhof Mühldorf ausgelöst. 
  • schließen

Mühldorf - Am Mittwochnachmittag kam es zu einem großen Polizeieinsatz am Bahnhof Mühldorf. Grund dafür waren mehrere herrenlose Gepäckstücke am Bahnsteig. 

UPDATE 15.45 Uhr:

Laut demStörungsmelder der Bahn, kommt es nun zu keinen Verspätungen mehr. Die Züge fahren wieder planmäßig. 

UPDATE 14.30 Uhr:

Zwischen 13 und 14 Uhr wurde der Zugang zu den Gleisen 2 bis 7 am Mühldorfer Bahnhof von der Bundespolizei gesperrt. Grund waren mehrere herrenlose Gepäckstücke, die am Bahnsteig zwischen den Gleisen 4 und 5 abgestellt waren

Trotz mehrfacher Lautsprecherdurchsagen hatte sich zunächst kein Besitzer der Gepäckstücke eingefunden. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend auf das Gleis 1 eingeschränkt. Erst als sich nach einer Weile die Besitzer des Gepäcks dann doch wieder einfanden, konnte die Polizei nach einer Überprüfung die Sperrung aufheben und auch den angeforderten Sprengstoffspürhund wieder abbestellen.

Verdächtiges Gepäck sorgt für Einsatz am Bahnhof Mühldorf 

TimeBreak21

Erstmeldung 14 Uhr:

Laut ersten Informationen von vor Ort kam es am Mittwochnachmittag gegen 13.15 Uhr, zu einer Sperrung des Bahnhofes Mühldorf. Wegen einem verdächtigen Koffer am Bahnsteig wurden die Gleise 2-7 gesperrt. 

Auch ein Sprengstoffspürhund wurde demnach angefordert. Wie die Südostbayernbahn auf Twitter mitteilt, ist die Sperrung mittlerweile wieder aufgehoben. Der Besitzer des Koffers hat sich nach mehrmaligen Durchsagen gemeldet. Es kommt jedoch noch zu Verspätungen der Züge. 

jg/timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser