Urteil am Amtsgericht Laufen

Verdorbenes Essen, Spinnen, tote Fliegen: Strafe für Schönauer Hotel

  • schließen

Laufen/Schönau - Eine Geldstrafe wurde der Geschäftsführerin eines Hotels in der Schönau nun aufgebrummt - der Grund: mangelnde Sauberkeit in der Küche.

Der Besuch der Lebensmittelkontrolleure des Landratsamtes im Februar erwies sich als Volltreffer: Spinnen und tote Fliegen in den Kühl- und Lagerräumen und vom Putenfleisch wurde eine Probe entnommen und später genauer untersucht. Gefährliche Keime und Hefen wurden gefunden, kurz gesagt: die Pute war verdorben. 

Wegen eines Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetzbuch wurde die Geschäftsführerin des Hotels in Schönau am Königssee nun vor dem Laufener Amtsgericht abgestraft: Weil sie erfolgreich Einspruch gegen den Strafbefehl einlegte, blieb am Ende noch eine Geldstrafe von 600 Euro übrig, berichtet das Reichenhaller Tagblatt. 

50 Zimmer und drei Sterne hat das Hotel in der Schönau. "Bei einem weiteren Verstoß wird es vielleicht eh geschlossen", so der Richter laut Reichenhaller Tagblatt mit Blick auf den Betrieb.

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT