"Schulmädchen" amüsiert sich mit drei Burschen

Pornodreh am Straßenrand? Mann schlägt in München Alarm

  • schließen

München - Am Sonntagnachmittag meldete ein Bürger, auf der Bayersdorferstraße in München drehten "drei Jungs und ein Mädchen einen Porno". Doch offenbar ging jedoch nur die Fantasie mit dem Mann durch.

Waren die Posen der Dame so zweideutig oder war die Fantasie des Zeugen "nur" besonders lebhaft? Darüber will sich die Münchner Polizei kein Urteil erlauben. Fest steht jedoch: Am Sonntagnachmittag meldete ein Bürger, auf der Bayersdorferstraße in Gern drehten "drei Jungs und ein Mädchen einen Porno". 

"Schulmädchen" räkelt sich in aufreizenden Posen

Das "Schulmädchen" in "puppenhafter Aufmachung" amüsierte sich zwischen Bäumen und Büschen mit drei ebenfalls recht jugendlich wirkenden Burschen, schildert die Abendzeitung den Vorfall. Einer hantierte demnach mit einer Kamera und machte Aufnahmen von dem Mädchen, das sich in allen möglichen aufreizenden Posen in der Septembersonne räkelte. Für den Mann war die Sache sofort klar: Die drehen einen Porno - quasi vor seiner Haustür. Der Mann rief die Polizei.

Sitten in München nicht in Gefahr

Eine Streife konnte schnell feststellen, dass die Beteiligten nicht ganz so jung waren, wie befürchtet: Eine 33-jährige Designerin ließ sich in kurzem Rock und stark geschminkt von einem 59-jährigen Fotografen in Szene setzen. Die anderen beiden Männer assistierten offenbar lediglich bei dem Shooting. 

Die Bilder seien für Freunde und Bekannte bestimmt, beteuerte das Model. Auf dem Speicherchip der Kamera waren auch keine entsprechenden pornografischen Aufnahmen.

mh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT